Khaita – Freudvolle Tänze

mit Lenka Tchernobay
16. Dezember 2015 und 6. Januar 2016

Offen für alle Interessierten!

 

Wir lernen moderne tibetische Tänze!

Khaita heißt soviel wie Melodie oder Harmonie im Raum und bezieht sich vor allem auf den inneren Zustand von tiefer Freude und Verbundenheit, der beim Tanzen und Singen entsteht.

Wir schöpfen aus einem Fundus von weit über 100 Tänzen und Liedern, die eng verknüpft sind mit der alten und modernen Kultur Tibets. Wenn wir miteinander Tanzen und dabei neue Schritte und Bewegungen lernen, bringt uns dies in einen echten, direkten Kontakt mit dieser Kultur und ihren Werten. Die symbolische Reichhaltigkeit, sowie die gefühlvollen Inhalte und Melodien kommen in jeder Bewegung zum Ausdruck.

Lenka Tchernobay wird uns anleiten und wir können uns durch die Melodien und die Poesie Tibets inspirieren lassen.

Vorkenntnisse sind nicht nötig. Die Schritte sind leicht zu erlernen und sofort umsetzbar.
Alle Interessierten und Neugierigen sind herzlich eingeladen.

 

khaita_logo

Khaita, freudvolle Tänze auf Youtube

 


Infos und Kontakt

Birgit Geisel
blau@dodjungling.de

 


Zeiten

Mi, 16. Dezember ab 18 h
Do, 6. Januar ab 18 h

Ort

Dödjungling
Neckarstr. 12
12053 Berlin
Wir sind hier

 


Spenden

Freier Eintritt.
Eure Spenden ermöglichen das Programm.

rinpoche_portrait1

Chögyal
Namkhai Norbu

Der Gründer und spirituelle Meister der Internationalen Dzogchen Gemeinschaft spricht über Kaita, freudvolle Tänze.

lenkatchernobay

Lenka Tchernobay

ist Schülerin von Chögyal Namkhai Norbu seit 1998 und seit 2010 von ihm dazu autorisiert, Vajra Tanz zu unterrichten und tanzt begeistert Khaita, freudvolle Tänze.