Buddhismus ohne Religion

Öffentlicher Vortrag und Seminar
mit Igor Berkhin
25. bis 28. Juni 2015

Offen für alle Interessierten!

Allgemein wird der Buddhismus zu Recht als eine der großen Weltreligionen angesehen, doch im Grunde lehrte der Buddha ein Wissen statt eines Glaubens. Wir entdecken, wie unser eigener Geist ist, wie der Geist arbeitet, wie wir den Geist als scharfes Instrument verwenden können, um den Ursprung von Gedanken und Emotionen zu entdecken, anstatt ihnen blind zu folgen. Wir brauchen nicht unsere Identität aufzugeben, um Wissen zu erlangen, wir müssen nicht ändern, wer wir sind und nicht zu einer neuen Person werden. Stattdessen können wir durch kontemplative Übungen besser erkennen, wer wir sind und besser sowohl unsere Stärken als auch Schwächen begreifen. In diesem Seminar geht es darum, wie wir buddhistische kontemplative Übungen in einem modernen, säkularen Kontext anwenden können.

Öffentlicher Vortrag

Donnerstag 25. 6. 2015, 19–21 h (auf Spendenbasis)

Einführungsseminar

Samstag 27. 6. und Sonntag 28. 6. jeweils 10–13 h

 


Infos und Kontakt

Jan Böhm
blau@dodjungling.de

Ort

Dödjungling
Neckarstr. 12
12053 Berlin
Anreise


Gebühr

Vortrag: auf Spendenbasis
Seminar: 60,- €
Individuelle Preisnachlässe nach Absprache. Es soll niemand ausgeschlossen werden

Anmeldung

Wir freuen uns über eine Anmeldung. Bezahlung direkt vor Ort.


Igor Berkhin auf YouTube:
Focus and Flow. Meditation Seminar in Geneva


Titelbild: Zeitgenössische tibetische Kunst. Ein Ausschnitt aus der Arbeit von Gonkar Gyatso – Buddha Sakyamuni.


 

berkhin_240

Igor Berkhin

hat über 25 Jahre Erfahrung mit der Praxis buddhistischer Meditation und mehr als 12 Jahre damit diese sowohl im religiösen als auch säkularen Kontext zu unterrichten. Er hat einen Online-Kurs »28 Tage der Meditation« für die russische Ausgabe von »Yoga Journal« geschaffen sowie einen speziellen Kurs »Grundlagen der Meditation für Psychologen und Psychotherapeuten« für die Studenten des Moskauer Instituts der Psychoanalyse – der allererste Kurs über Meditation für russische Studenten überhaupt.

Neben fachbezogenen Kursen für Yoga-Praktizierende, Psychologen etc. bietet Igor Berkhin weitere spezielle Programme an:
»Kognitive Introspektion« richtet sich an all diejenigen, die ernsthaft daran interessiert sind, den Geist aus der Ich-Perspektive zu untersuchen.
»Freiheit des Geistes« ist eine beliebte Einführung in das Verständnis und die Auflösung von kognitiven Verzerrungen und psychologischen Manipulationen.
»Achtsames Denken« ist ein Training zur Integration von achtsamem Gewahrsein und intellektueller Aktivität.

Igor Berkhin kommt aus Donetsk in der Ukraine, musste seine Heimat jedoch aufgrund des Bürgerkrieges verlassen und lebt und unterrichtet jetzt zur Zeit in Moskau.