Bewegung, Atmung und Meditation
Offene Abende mit Yantra Yoga

mit Jan Böhm
13. und 27. April 2016

 

Bei Meditation geht es nicht nur um Ruhe. Wir können sie als Forschung oder als Spiel betrachten, in das wir unsere gesamte Existenz einbringen können.

Im Yantra Yoga, dem tibetischen Yoga der Bewegung, gibt es eine Vielfalt an Methoden, mit denen wir lernen können, unsere Atmung zu koordinieren und uns so in einem natürlichen Zustand der Entspannung und Ausgeglichenheit wiederzufinden.

Bei unserem offenen Abend lernen und üben wir gemeinsam die neunfache Reinigungsatmung und das Pranayama der rhythmischen Atmung, zwei einfache aber effektive Übungen für die Entwicklung einer vollständigen und harmonischen Atmung.

 


Diese Veranstaltung richtet sich an alle, die mit Meditation, mit dem tibetischen Erfahrungswissen, mit der Dzogchen Gemeinschaft erste Erfahrungen sammeln möchten und an Praktizierende, die den Aspekt der Atmung in ihrer Praxis vertiefen wollen.

 


Infos

Birgit Geisel
blau@dodjungling.de

 


Termine

13. April 2016, 18.00 Uhr
27. April 2016, 18.00 Uhr

Spenden

Freier Eintritt.
Bitte tragt mit euren Spenden dazu bei, das Programm zu ermöglichen.

 



rinpoche_portrait1

Chögyal Namkhai Norbu

lernte Yantra Yoga von seinem Onkel Togden Ugyen Tendzin, einem großen, verwirklichten Yogi und verfasste einen ausführlichen Kommentar zu den 108 Bewegungen des Yantra Yoga, welcher unter dem Titel Yantra Yoga – The Tibetan Yoga of Movement bei Snow Lion Publications erschienen ist.

 

janboehm

Jan Böhm

lebt in Berlin und praktiziert seit 2004 Yantra Yoga.
2014 wurde er von Chögyal Namkhai Norbu als lokaler Lehrer des 1. Levels von Yantra Yoga authorisiert.